Der Wuckenhof
/

Mehr Kultur für ALLE

 

Natürlich kann man ohne Bücher leben...(muß man aber nicht)

Die VHS nutzt den Wuckenhof ebenfalls für stimmungsvolle Kursabende. Wenn die Pandemie es erlaubt, steht eine Reihe mit DICHTERSTUNDEN an. Anmeldungen über die VHS-Kolleginnen und Kollegen am Infoschalter in der ersten Etage im City-Centrum direkt am Schwerter Marktplatz. 

Geringe Raumkapazität - vorherige Anmeldung erforderlich. Keine Abendkasse.

Jeweils 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr.


Freitag, 11. September 2020

Annette von Droste-Hülshoff

Annette von Droste-Hülshoff wird auf der Wasserburg Hülshoff bei Münster geboren und gilt heute als die größte deutsche Dichterin des 19. Jahrhunderts. Wie keiner ihrer männlichen Schriftstellerkollegen ist sie jedoch in ihrem Leben durch Konventionen der Familie, des Adelsstands und der Gesellschaft beschränkt. Aus dieser Einschränkung sind ihre Gedichte hervorgegangen, die dem Hier und Jetzt, der konkreten Alltäglichkeit, einen Ausdruck geben.

Eire Rautenberg

Kurs Nr. 120-2205

€ 8,00 (2 UStd.)



Freitag, 2. Oktober 2020 

Novalis


"Hinterlassen hat er das wunderlichste und geheimnisvollste Werk, das die deutsche Geistesgeschichte kennt. Er war sich seiner Tragik bewusst und ihr doch überlegen, da seine schöpferische Frömmigkeit ihm erlaubte, den Tod gering zu achten", schrieb Hermann Hesse.
Novalis, "der geheimnisvolle Dichter", starb im Alter von 28 Jahren.

Eire Rautenberg
Kurs Nr. 120 - 2206

€ 8,00 (2 UStd.)
    


Freitag, 6. November 2020

Bettina von Arnim

Bettina von Arnim (1785-1859) war eine literarische  Persönlichkeit der Romantik. Sie befasste sich mit den konkreten Problemen ihrer Zeit, was unter anderem in ihrem sozialkritischen Werk "Dies Buch gehört dem König" zum Ausdruck kommt. Bettina von Arnim spricht sich darin für liberale Reformen in Preußen aus, die auch Minderheiten berücksichtigen. In ihrem "Armenbuch" dokumentiert sie das Elend in Deutschland. Besonders die Intellektuellen schätzten ihre modernen Vorstellungen über soziale Gerechtigkeit, aber auch sonst wurde sie wegen ihres Wesens und ihrer literarischen Tätigkeit anerkannt. Ihr Schreibstil zeichnet sich durch reiche Metaphern und eine assoziative Sprache aus.        

Eire Rautenberg
Kurs Nr. 120-2207
€ 8,00 (2 UStd.)



Freitag, 4. Dezember 2020

Friedrich Schiller


Johann Christoph Friedrich Schiller wurde am 10.11.1759 in Marbach am Neckar geboren. Mit Goethe war er maßgeblicher Repräsentant der sog. Weimarer Klassik. Schiller wollte am liebsten Lyriker sein. Doch er kritisierte in  seinen Werken vehement die ignorante Gesellschaft, denn Schiller wollte "den Menschen die verlorene Natur bewusst machen". Dies war neben seiner poetischen Leidenschaft der ihn bestimmende Auftrag. Heute wäre er wohl ein engagierter Umweltschützer dessen, was noch von der Fülle seit alten Zeiten übrig ist. Zur Natur zählte er schon damals die Pflanzen, die Tiere und die Menschen, prinzipiell die Gesamtheit des Lebens. 

Eire Rautenberg
Kurs Nr. 120 -2208
€ 8,00 (2 UStd.)